Teufelsbad Fachklinik Moorbad

Mooranwendungen

 

Als Teil der Balneotherapie, verabreicht in Bädern, Packungen, als Moorkneten und Moortreten, entfaltet, das unmittelbar vor den Toren Blankenburgs, gewonnene Heilmoor seine effektive Heilwirkung bei den Anwendungen in der Celenus Teufelsbad Fachklinik.

 

Es findet vorwiegend bei  Arthrose, Osteoporose, Morbus Brechterew, Beschwerden in den Wechseljahren, Rheuma sowie bei gynäkologischen Erkrankungen Anwendung.

 

Die Wärmehaltung unseres Moores ist gegenüber Wasser deutlich höher, während die Wärmeleitung geringer ist. Dies hat die Entlastung des Stütz- und Bewegungsapparates durch den entstehenden Auftrieb zur Folge und führt zu Muskelentspannung und Schmerzlinderung.

 

Die Wirkungsweise des Naturmoors ist antibakteriell, entzündungshemmend, hormonregulierend, fruchtbarkeitssteigernd und entgiftend.

 

 

Die Mooranwendungen werden in folgender Form angeboten:

 

  • Moorbäder
  • Moorpackungen
  • Moorkneten(warm/kalt)
  • Moortreten (warm/kalt)

 

Ihr Weg zum Moor:

 

Um die Mooranwendungen zu nutzen, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt oder Orthopäden. Dieser kann Ihnen eine Heilmittelverordnung (Rezept) ausstellen, welche Sie dem Celenus Sport- und Rehazentrum vorlegen. Dieses finden Sie im Gebäude der Celenus Teufelsbad Fachklinik Blankenburg. Vereinbaren Sie Ihre Termine anschließend gerne persönlich vor Ort.

 

Die Mooranwendungen können Sie über den beschriebenen Weg gerne auch privat erwerben.

 

Die Kosten übernimmt in der Regel die Krankenkasse.

 

 

Das Moor findet ebenfalls in der stationären Behandlung Anwendung. Nähere Informationen zur stationären Reha in der Celenus Teufelsbad Fachklinik finden Sie hier.

 

Flyer Mooranwendungen

 

» Infoblatt Thema Moor downloaden (PDF)

 

 

 

  Erfahren Sie hier mehr zur

  » Geschichte des Moores